«

»

Apr 01 2014

Brot selber backen oder kaufen?

Brot selber backen

Vor kurzem hatte ich berichtet, dass unser Backofen einfach den Dienst quittiert hat. Wir haben lange darüber nachgedacht, ob wir ihn a) reparieren lassen oder b) eine Neuanschaffung tätigen wollen. Doch selbst wenn ich vom Backen nicht genug bekomme, so haben wir uns gegen beide Varianten entschieden, was mit unserem kommenden Umzug zusammenhängt. Da dieses Gerät so oder so nicht mitkäme und sich die Reparatur einfach für die letzte Zeit nicht lohnen würde, bleibt der Ofen aus wie man so schön sagt. Dennoch möchten wir nicht auf unser eigenes, frisches Brot verzichten, was nun dazu führt, dass ich mir endlich einen lang gehegten Wunsch erfüllen werde – ein Brotbackautomat wird gekauft, jawoll! Das schont meinen kaum vorhandenen Bizeps, der beim Teigkneten ordentlich beansprucht wird, ist schön bequem, automatisch und einfach praktisch.

Welcher Brotbackautomat darfs denn sein?

Das ist eine gute Frage für alle, die normalerweise ihr frisches Brot einfach im Backofen zubereiten. Das Angebot an Backautomaten ist schier unüberschaubar, es gibt Geräte von sehr günstig bis hin zu sehr teuer. Ein Überblick über Handhabung, Programmauswahl, Preise etc. lässt sich im Internet finden und natürlich habe ich mich ausgiebig umgeschaut. Der Küchenhelfer sollte nicht zu teuer sein, braucht weder Marmelade noch Joghurt anzurühren und soll für unbestimmte Zeit regelmäßig seinen Dienst leisten. Die Entscheidung fiel letztlich auf ein bei Lidl deutlich reduziertes Gerät zum Brot backen mit verschiedensten Einstellungsmöglichkeiten; dass er nun doch Marmelade anrühren kann sowie über Programme für Sandwiches und Kuchen verfügt, ist bei dem Preis ein nettes Extra! Qualitativ stehen Elektrogeräte vom Discounter meiner Meinung nach denen aus dem Fachhandel in nichts nach, zudem sind die Produkte aus dem Lidl Online-Shop bekannte Markenware, wie beispielsweise Russel Hobbs, Braun oder Dirt Devil. Dazu kommen viele Angebote, wie eben dieser Brotbackautomat von Clatronic, der sich als wahres Schnäppchen entpuppte.

Brot selbst backenWarum Brot backen und nicht fertig kaufen?

Habe ich weder Zeit noch Lust zum Backen, dann kaufe ich natürlich auch frisches Brot. Mal beim Bäcker, aber auch an den Brot-Theken beim Discounter wie eben Lidl & Co., abgepacktes Brot aus dem Regal mag hingegen niemand von uns. Frisches Brot selber backen hat einfach seine Vorteile, denn ich kann über Teig, Geschmack, Krustenstärke und Größe des Laibes frei entscheiden, außerdem ist die eigene Herstellung günstiger und einfach abwechslungsreicher. Beispielsweise mag ich sehr gerne Zwiebelbrot, mein Mann hingegen nicht und einen kleinen Brotlaib dieser Sorte muss man erstmal finden…Unser täglich Brot back ich fortan also wieder selbst. ;)

2 Kommentare

  1. MestraYllana

    Bei uns wird das Brot auch selber gebacken und sogar das Mehl selbst gemahlen, haben uns da extra eine eigene Mühle angeschafft! Mein Wolf bäckt allerdings ganz ohne Brotbackautomat, Mixer oä. dh. da wird das Brot noch stundenlang per Hand geknetet!

    Dafür schmeckt man den Aufwand dann auch im Brot, denn das schmeckt einfach nur zum niederknien!

    1. Denise

      Oha, ihr mahlt sogar das Mehl selbst? Wow, der Wolf scheint ja ne Menge auszuprobieren und muss dank Kneterei ja Muckis aus Stahl mittlerweile haben. ;-)

Hinterlasse einen Kommentar zu Denise Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 − fünf =

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>